Pferd mit verspanntem Rücken

Liebes Fedimax Team, mein Pferd ist ein 1,68 m großer Warmblutmix der im Dressur – und Springsport geht. Seit einiger Zeit bemerke ich das seine Leistung immer mehr nachlässt und ich habe das Gefühl das er beim Reiten den Rücken nicht mehr aufmacht und auch nicht mehr so schwungvoll läuft als sonst. Den Sattel habe ich mittlerweile von einem Sattler schon überprüfen lassen. Vor ein paar Tagen war die Pferde Ostheopathin da und hat mein Pferd untersucht. Sie konnte keine größeren Blockaden feststellen. Dennoch wurden Verspannungen festgestellt und massiert. Meine Ostheopathin meinte ich solle meinem Pferd Keramik Produkte anziehen um die Verspannungen damit zu lösen. Daher möchte ich nun fragen welche Keramik Produkte Sie für mein Pferd mit verspanntem Rücken empfehlen können? Desweiteren hat mein Pferd manchmal in der Box angelaufene Beine. Sind hier Keramik Stallgamaschen evtl. sinnvoll?

Keramik Produkt Empfehlung für Pferd mit verspanntem Rücken

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Viele unserer Kunden verwenden unterschiedliche Keramik Produkte für Ihr Pferd mit verspanntem Rücken. Der Rückenwärmer Fleece zum Beispiel eignet sich um das Pferd vor und evtl. auch nach dem Reiten aufzuwärmen. Auch kann er zum Beispiel zum Longieren verwendet werden. Die Keramik Abschwitzdecke ist ebenfalls sehr gut um das Pferd vor und nach dem Reiten aufzuwärmen. Jedoch ist die Keramik Abschwitzdecke in den Sommermonaten meist zu warm. Um das Pferd mit verspanntem Rücken auch in der Übergangszeit oder im Winter komplett vor Kälte, Wind, Regen und Schnee zu schützen empfehlen wir die Keramik Outdoordecke. In allen Keramik Produkten sind Keramikpartikel in den sogenanten Ceramic Balls eingeschmolzen. Diese reflektieren die Körperwärme des Pferdes und fördern somit die Durchblutung. Dadurch können Verspannungen des Pferdes gelöst werden.

Bei Pferden die während der Boxenruhe angelaufene Beine bekommen ist oft die Durchblutung der Beine etwas schlechter. In diesem Fall sind die Keramik Stallgamaschen oft sehr förderlich. Man sollte dies jedoch vorher abklären ob das Pferd nicht doch verletzt ist und deshalb dicke Beine bekommt.

Pferd mit verspanntem Rücken

Keramikfaser Abschwitzdecke

Gerade auch jetzt in der Übergangszeit wenn die Pferde teilweise noch Winterfell haben oder sich im Fellwechsel befinden schwitzen diese sehr gerne sehr viel bei der Arbeit. Damit sich das Pferd keine Erkältung, Rückenprobleme oder ähnliches holt, sollte man es zum einen schön lange trocken reiten und am besten eine Abschwitzdecke auflegen. Die Abschwitzdecke saugt die Feuchtigkeit des Pferdefells auf und leitet diese nach aussen. Die Pferde werden somit schneller trocken.

Wer seinem Pferd noch etwas Wellness gönnen möchte, verwendet eine Keramikfaser Abschwitzdecke. Diese hat auf der Innenseite sogenannte Ceramic Balls, die die Körperwärme des Pferdes reflektieren. Durch Wärme wird die Durchblutung gefördert. Muskelkater, Verspannungen oder ähnliches kann somit unter anderem auch vorgebeugt werden. Die Aussenseite der Keramikfaser Abschwitzdecke ist aus Fleece. Somit kann dies auch wieder die Feuchtigkeit nach aussen ableiten. Der Vorteil an den Ceramic Balls zu anderen Keramik Produkten ist, dass durch die rasterförmige Anordnung der Balls eine gute Atmungsaktivität unter der Keramikfaser Abschwitzdecke gewährleistet ist.

Die Keramikfaser Abschwitzdecke kann jedoch auch vor dem Reiten zum Aufwärmen der Muskeln auf das Pferd gelegt werden. Wenn die Abschwitzdecke ca. 20-30 Minuten vor dem Reiten auf dem Pferderücken liegt, sind die Muskeln des Pferdes schon vorgewärmt. Die Pferde werden entspannter und lockerer von Anfang an.

Auch zum Spazieren gehen mit dem Pferd kann die Keramikfaser Abschwitzdecke verwendet werden. Das Pferd ist mit der Abschwitzdecke etwas vor Kälte und Wind geschützt und kann dabei noch die Wirkung der Keramikfasern geniessen. Die beste Wirkung der Keramik Produkte kann während der Ruhephase des Pferdes erzielt werden. Auch das Pferd kann in der Ruhephase am meisten entspannen.

Keramikfaser Abschwitzdecke

Wer seinem Pferd rund um die Uhr die Wirkung der Keramikfasern gönnen möchte, dem sei die Keramik Outdoordecke empfohlen. Diese hat auf der Innenseite ebenfalls die Ceramic Balls und die Aussenseite der Outdoordecke ist aus einem wasserdichten Stoff. Somit kann das Pferd auch bei schlechtem Wetter raus und geniessen.

Rücken Pferd lockern

Der Rücken unserer Pferde ist ein wichtiger Faktor beim Reiten. Nicht nur, dass sich der Reiter auf den Rücken des Pferdes sitzt, sondern auch, dass das Pferd schön locker über den Rücken laufen kann und der Reiter das Pferd weder blockiert noch in den Rücken fällt. Oftmals wird der Rücken allein als „Sitzkissen“ für den Sattel und Reiter gesehen. Doch der Rücken des Pferdes ist weitaus mehr. Nur mit einem lockeren Rücken kann das Pferd losgelassen schwingen und Muskeln aufbauen. Es ist sehr wichtig bereits in der Aufwärmphase den Rücken Pferd lockern. Doch wie mache ich das?

Rücken Pferd lockern aber wie?

Am Besten reitet man sein Pferd bereits im Schritt schon in die Tiefe. Es bedeutet aber nicht, dass der Kopf des Pferdes gewaltsam nach unten geriegelt wird oder mittels Schlaufzügeln in die Tiefe gebracht wird. Dies alles würde nur eine verspannte Rückenmuskulatur zur Folge haben. In die Tiefe reiten bedeutet, dass das Pferd den Kopf bereitwillig von selbst senkt, d.h. den Hals fallen lässt, locker im Genick ist und über den Rücken schwingt. Dabei muss die Nase des Pferdes immer der vorderste Punkt sein und das Pferd soll sich nicht „einrollen“. Danach kann man mit dem Lösen oder Lockern im Trab beginnen. Beim Leichttraben reitet man ebenfalls sein Pferd vorwärts abwärts. Dabei reitet man beispielsweise auch große Wendungen wie zum Beispiel Zirkel, aus dem Zirkel wechseln etc. Ist der Rücken Pferd locker, kann man dies auch im Galopp erarbeiten.

Erst wenn das Pferd in allen 3 Grundgangarten schön vorwärts abwärts geht und der Rücken locker dabei schwingt, sollte man das eigentliche Arbeiten mit dem Pferd beginnen.

Keramik Produkte für einen lockeren Rücken des Pferdes

Mit einem Keramik Rückenwärmer kann man den Rücken des Pferdes auch schon vor dem Reiten aufwärmen und somit lockern. Ein Keramik Rückenwärmer hat auf der Innenseite sogenannte Ceramic Balls. Diese reflektieren die Körperwärme des Pferdes und fördern damit die Durchblutung. Verspannte Muskeln können hier schon aufgewärmt und etwas gelockert werden. Oftmals laufen die Pferde nach Verwendung eines Keramik Rückenwärmers von Anfang an etwas schneller über den Rücken. Ein Keramik Rückenwärmer erbringt die meiste Wirkung, wenn dieser den kompletten Rücken des Pferdes abdeckt.

Rücken Pferd lockern

Rücken Pferd lockern

Sehnenprobleme Pferd

Eine kleine Geschichte eines Ponys mit Sehnenproblemen:

Mein Pferd steht in einem Reitstall. In der Nachbarbox steht ein kleines Sportpony, das mit seiner Besitzerin einem kleinen Mädchen mit 13 Jahren schon etwas erfolgreich im Sport gesprungen ist.  Es ist ein schickes Pony mit guten Bewegungen und es ist vor allem sehr brav. 2x die Woche wird das Pony von einer Bereiterin geritten damit das Mädchen etwas entlastet wird. Eines Tages stand das Pferd in der Box mit einer angelaufenen Sehne.

Das Mädchen führte es zum Anbindeplatz. Nach Reiten sah das Ganze nicht aus, denn das Pony war lahm. Nachdem die Mutter des Mädchens kam, wurde gleich ein Tierarzt verständigt. Er gab dem Pony Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Einige Wochen vergingen und es wurde langsam etwas besser. Nachdem das Pferd nicht mehr lahm war, wollte das Mädchen gleich wieder Reiten. Das tat sie auch. Leider war das Mädchen so eifrig am Reiten das sie wohl vergaß das ihr Pony erst wieder aufgebaut werden müsse. Am nächsten Tag war die Sehne Pferd wieder angelaufen.

Die Mutter holte nun einen Tierarzt der sich auf Pferdebeine und Sehnenprobleme Pferd spezialisiert hat. Dieser untersuchte das Pferd und verordnete Boxenruhe. Wieder vergingen einige Wochen und es wurde wieder langsam besser. Das Mädchen hatte jetzt verstanden, dass sie viel Geduld mit ihrem Pony haben muss damit es wieder gesund wird. Nach dem Okay des Tierarztes wird das Pony nun durch die Bereiterin langsam aufgebaut. Die Bereiterin kennt sich mit Sehenprobleme Pferd auch etwas aus und weiß was man tun kann und was nicht. Doch leider war das kleine Mädchen zu ungeduldig mit ihrem Pferd und ging mit ihm eines Tages ins Gelände. Dort galoppierte sie wie eine „Wilde“ mit ihrem Pony und hatte richtig Spass dabei. Als andere aus dem Reitstall dies gehört haben wurde mächtig diskutiert. Einige wollten mit dem Mädchen darüber reden doch leider ohne Erfolg.

Natürlich war das Pferd am nächsten Tag wieder mit einer angelaufenen Sehne in der Box gestanden. Die Mutter entschied sich dazu das Pferd weg zu stellen. Es kam in einem Offenstall wo es Tag und Nacht Auslauf hat. Der Tierarzt hatte ihr mittlerweile auch prophezeit, dass das Pferd immer Sehenprobleme haben wird da die Sehnen so stark gereizt wurden.

Unsere Empfehlung:

Eines ist sicher, dieses Pony wird nie mehr im Sport gehen. Sehnenprobleme beim Pferd sind nicht all zu selten und kommen nicht nur durch Überlastung, sondern Sehnenprobleme Pferd können auch von falscher Reitweise oder einer unzureichenden Aufwärmphase kommen. Aus diesem Grund empfehlen wir immer das Pferd vor der eigentlichen Dressur- oder Springarbeit ausreichend aufzuwärmen. Gelenke, Sehnen und Bänder müssen aufgewärmt und gedehnt werden. Vor dieser eigentlichen Reit-Aufwärmphase ist das Aufwärmen der Pferdebeine und des Pferderückens mit Keramikstoff-Artikeln geradezu ideal. Lesen Sie mehr über den Einsatz von Infrarot-Textilien hier.

Sehnenprobleme Pferd

Bandagierunterlagen Pony

Die Beine unserer Pferde sollten wir besonders gut im Auge behalten und vor Verletzungen oder ähnliches schützen. Sie sind täglich großen Belastungen ausgesetzt. Sowohl beim Reiten als auch in der Box sollte man darauf achten, dass das Pferdebein nicht verletzt werden kann. Bandagierunterlagen und Bandagen oder auch Stallgamaschen kann man hierfür verwenden.

Beim Bandagieren ist es wichtig, dass die Bandagierunterlagen Pony nicht zu groß oder zu klein für das Pferd bzw. Pony sind. Auch sollten beim Bandagieren keine Falten in die Bandagierunterlagen Pony gewickelt werden. Falls man noch nie selber ein Pferd bandagiert hat, ist es sicher ratsam sich dies von jemanden der es schon öfter gemacht hat, zeigen zu lassen. Denn eine falsch bandagierte Bandage kann am Pferdebein großen Schaden anrichten. Der Lymphfluss könnte gestört werden und das Pferd kann ein dickes Bein bekommen. Eine Bandage sollte nicht ohne Bandagierunterlagen Pony verwendet werden. Mit der Bandagierunterlage wird die Druckverteilung am Pferdebein reguliert. Doch auch mit Banagierunterlage sollte man mit Köpfchen bandagieren. Die Bewegungfreiheit des Pferdes sollte durch die Bandagen nicht eingeschränkt werden.

Eine zu lockere Bandage ist ebenso gefährlich wie eine zu feste Bandage. Die Bandage würde durch die Bewegung des Pferdes rutschen und könnte sich somit an manchen Stellen fest ziehen. Am besten man übt das Bandagieren erstmal an einem Menschen. Gutes Bandagieren bedarf viel Übung damit man ein Gefühl dafür bekommt. Doch wenn die Bandage mit den Bandagierunterlagen Pony erstmal sitzt, ist diese sehr sinnvoll zum Schutz für das Pferdebein.

Zum Reiten werden Bandagen sehr gerne verwendet. Hier gibt es auch ein kleines „Zuckerle“ für das Pferdebein: Bandagierunterlagen mit Keramikfasern. Die Ceramic-Spots reflektieren die Körperwärme des Pferdes und fördern somit die Durchblutung. Somit wird die Durchblutung des Pferdebeins schon beim Schritt Reiten gefördert. Dies ist wichtig um zum Beispiel Sehnenverletzungen oder ähnliches vorzubeugen.

Bandagierunterlagen Pony

Woran erkennt man Rückenprobleme beim Pferd

Woran kann man Rückenprobleme beim Pferd erkennen???

Nicht nur Berufsreiter, Amateurreiter oder Freizeitreiter kennen dieses Problem bei Ihrem Pferd. “ Rückenprobleme beim Pferd “ sind eine häufige Krankheit die viele Pferde betrifft. Doch woran erkennt man, dass ein Pferd Rückenprobleme hat?

Oftmals bemerkt es der Reiter dann, wenn das Pferd beim Reiten nicht mehr so läuft wie sonst. Also zum Beispiel sich auf das Gebiss beisst, oder sich auch nicht mehr stellen und biegen lässt. Dies sind oft Anzeichen für Rückenprobleme beim Pferd.

Doch man kann dies auch schon vom Boden aus erkennen. Am besten man überprüft auf „hartem Boden“ die Fussfolge des Pferdes. Bei Rückenproblemen gehen die Pferde meist nicht mehr gleich unter den Schwerpunkt. Das heisst ein Bein tritt kürzer. Auch der Schweif ist oftmals vor allem in der Bewegung schief. Sollte man hier Bewegungseinschränkungen oder ähnliches erkennen, wäre es ratsam einen Pferde Physiotherapeuten zu rufen. Eine Behandlung kann man sich ähnlich wie beim Menschen vorstellen. Das Pferd wird von oben bis unten untersucht und nach Muskelreflexen geprüft. Danach werden verspannte Muskeln masiert. Ziel einer solchen Behandlung ist es, die Muskeln des Pferdes zu entspannen wieder locker zu bekommen und das sich die Muskeln entspannen.

Begleitend bei einer solchen Behandlung empfehlen sich Keramik Produkte zu verwenden. Beispielsweise ein Rückenwärmer Keramik ca. 30 Min. vor der Behandlung und nochmals 30 Min. nach der Behandlung auf den Pferderücken legen. Durch die Ceramic Balls wird die Körperwärme des Pferdes reflektiert und die Durchblutung gefördert. Dies ist sehr gut zur Lockerung der Muskeln. Auch Muskelkater nach der Behandlung kann dies vorbeugen. Wenn man sein Pferd rund um die Uhr mit der Wirkung der Keramik Produkte verwöhnen möchte, kann dies mit einer Outdoordecke mit Keramik tun.

Wenn Rückenprobleme nicht behandelt werden kann es unter anderem auch zu Sehnenverletzungen des Pferdes kommen, denn durch einen schwachen, kranken und festen Rücken verhärten sich die Muskeln, d.h. sie verkürzen sich, was einen erhöhten Zug auf die Sehnen zur Folge hat.

Jeder Pferdebesitzer sollte sich jedoch auch Gedanken darum machen, warum das Pferd Rückenprobleme hat. Dies kann durch evtl. Reitfehler, schlecht passender Sattel, durch einen Unfall oder vielen andere Faktoren passieren. Falls es möglich ist, sollte jeder Pferdebesitzer sich Gedanken darüber machen wie er die Ursache beseitigen kann, damit die eigentliche Behandlung auch langfristig Erfolg verspricht.

Rückenprobleme beim Pferd

,

Gamaschen Sehnenschaden Pferd

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich suche nach Stallgamaschen, die ausschließlich dem Schutz dienen. Da mein Pferd bereits den 2. Sehnenschaden hat, sollten sie auf keinen Fall einen Blut- oder Lymphestau verursachen. Da er sich in der Box mit den Eisen Verletzungen an den Beinen und auch in den Fesselbeugen zuzieht, sollte der Schutz möglichst bis zum Fesselrand bestehen. Was können Sie mir empfehlen ? Ich will auf keinen Fall bandagieren ! Mein Tierarzt hat mir zu Stallgamaschen aus Keramikstoff geraten. Hier gibt es ja verschiedene Hersteller auf dem Markt. Ich habe u.a. Ihre Stallgamaschen entdeckt. Was mir daran besonders gut gefällt ist die Tatsache, dass das Bein nicht so komplett eingewickelt ist und die Gelenke noch ausreichend Bewegungsfreiheit haben.

Unsere Empfehlung für hoch atmungsaktive Stallgamaschen

wir würden Ihnen für die Box für Ihr Pferd diese fedimax ceramic energy Stallgamaschen als Schutzgamaschen empfehlen. Alle unsere Stallgamaschen sind hoch atmungsaktiv.