Sehnenprobleme Pferd

Eine kleine Geschichte eines Ponys mit Sehnenproblemen:

Mein Pferd steht in einem Reitstall. In der Nachbarbox steht ein kleines Sportpony, das mit seiner Besitzerin einem kleinen Mädchen mit 13 Jahren schon etwas erfolgreich im Sport gesprungen ist.  Es ist ein schickes Pony mit guten Bewegungen und es ist vor allem sehr brav. 2x die Woche wird das Pony von einer Bereiterin geritten damit das Mädchen etwas entlastet wird. Eines Tages stand das Pferd in der Box mit einer angelaufenen Sehne.

Das Mädchen führte es zum Anbindeplatz. Nach Reiten sah das Ganze nicht aus, denn das Pony war lahm. Nachdem die Mutter des Mädchens kam, wurde gleich ein Tierarzt verständigt. Er gab dem Pony Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Einige Wochen vergingen und es wurde langsam etwas besser. Nachdem das Pferd nicht mehr lahm war, wollte das Mädchen gleich wieder Reiten. Das tat sie auch. Leider war das Mädchen so eifrig am Reiten das sie wohl vergaß das ihr Pony erst wieder aufgebaut werden müsse. Am nächsten Tag war die Sehne Pferd wieder angelaufen.

Die Mutter holte nun einen Tierarzt der sich auf Pferdebeine und Sehnenprobleme Pferd spezialisiert hat. Dieser untersuchte das Pferd und verordnete Boxenruhe. Wieder vergingen einige Wochen und es wurde wieder langsam besser. Das Mädchen hatte jetzt verstanden, dass sie viel Geduld mit ihrem Pony haben muss damit es wieder gesund wird. Nach dem Okay des Tierarztes wird das Pony nun durch die Bereiterin langsam aufgebaut. Die Bereiterin kennt sich mit Sehenprobleme Pferd auch etwas aus und weiß was man tun kann und was nicht. Doch leider war das kleine Mädchen zu ungeduldig mit ihrem Pferd und ging mit ihm eines Tages ins Gelände. Dort galoppierte sie wie eine „Wilde“ mit ihrem Pony und hatte richtig Spass dabei. Als andere aus dem Reitstall dies gehört haben wurde mächtig diskutiert. Einige wollten mit dem Mädchen darüber reden doch leider ohne Erfolg.

Natürlich war das Pferd am nächsten Tag wieder mit einer angelaufenen Sehne in der Box gestanden. Die Mutter entschied sich dazu das Pferd weg zu stellen. Es kam in einem Offenstall wo es Tag und Nacht Auslauf hat. Der Tierarzt hatte ihr mittlerweile auch prophezeit, dass das Pferd immer Sehenprobleme haben wird da die Sehnen so stark gereizt wurden.

Unsere Empfehlung:

Eines ist sicher, dieses Pony wird nie mehr im Sport gehen. Sehnenprobleme beim Pferd sind nicht all zu selten und kommen nicht nur durch Überlastung, sondern Sehnenprobleme Pferd können auch von falscher Reitweise oder einer unzureichenden Aufwärmphase kommen. Aus diesem Grund empfehlen wir immer das Pferd vor der eigentlichen Dressur- oder Springarbeit ausreichend aufzuwärmen. Gelenke, Sehnen und Bänder müssen aufgewärmt und gedehnt werden. Vor dieser eigentlichen Reit-Aufwärmphase ist das Aufwärmen der Pferdebeine und des Pferderückens mit Keramikstoff-Artikeln geradezu ideal. Lesen Sie mehr über den Einsatz von Infrarot-Textilien hier.

Sehnenprobleme Pferd